Das Projekt MagnyÉthique wird für 10 bis 12 multikulturelle Haushalte aus verschiedenen Altersklassen eine private Wohnung zur Verfügung stellen. Dazu kommen natürlich auch die Gemeinschaftsräume. Das Prinzip ist, durch die Teilung dieser Räume sparsam mit den Ressourcen zu sein, also umweltschonend.

Kapazitäten

Die Idee des Cohousings in Magny ist, jedem Haushalt zuerst eine private Wohnung zu bieten, wo er sich zurückziehen und dort seine Ruhe geniessen kann, aber auch viele Gemeinschaftsräume, die den Gemeischaftsgeist fördern. Wir denken, dass das gemeinschaftliche Nutzen dieser Räume und deren Materialien und Mobiliare die Umwelt schützt, weil es den übermäßigen Konsum der Immobilien und Objekte ankämpft. Das Gebäude des Ökoorts bietet dem Cohousing ein riesiges Potential an, mit Wohnungen im Erdgeschoss, in der 1. und 2. Etagen. Die Einrichtung einiger Wohnungen wird grungrenoviert, um die Vielfältigkeit des Angebots der Vielfältigkeit der Hausshalte anzupassen, denn wir haben sowohl einzelne Personen als auch Paare oder mehrköpfige Familien in der Gruppe. Aber manche Wohnungen können auch nach nur wenigen Verschönerungsarbeiten bezogen werden. Wir werden ungefähr 12 Wohnungen zwischen 35 und 110m² haben. Neben diesen privaten Räumen sind auch die Gemeinschaftsräume da: großer Aufenthaltsraum mit dem Büro des Vereins, einer Bar und einer semi-professionnellen Küche; Waschraum; Gästezimmer; Bibliothek und Ludothek, Musikzimmer; Keller; Vorratskammer; diverse Werkräume; und nicht zu vergessen mehrere Hektar, die zur Selbstversorgung der Gruppe permakulturell benutzt werden.

Der Einrichtungskreis ist gerade dabei, die Aufteilung der Räume zu bearbeiten. Erst danach werden wir in der Lage sein zu sagen, wie viel Platz noch für neue Haushalte zu Verfügung gestellt werden können:

  • x T1
  • x T2
  • x T3
  • x T4
  • x T5

Bewohner und zukünftige Bewohner

Unsere Gruppe hat einen Integrationsprozess, damit jeder (zukünftige) Bewohner schrittweise dem Projekt beitreten kann und zwar bis zur entgültigen Teilnahme.

Momentan besteht die Gruppe aus: